Seit mehr als einem Jahrhundert hat sich Klinker als Baustoff bewährt.

 

Handwerkliches Können und materialgerechtes Verarbeiten vereinen sich heute mit fortschrittlicher Technologie bei der Herstellung von Klinker-Bausteinen. Das Ergebnis ist noch mehr Sicherheit für die Fertigung hochwertiger Produkte und für die Umwelt.

Klinker finden heute überall ihren Einsatz. Ganze Landstriche bestehen heute aus Klinkerbauten, wie sie z.B. besonders im Rheinland anzutreffen sind. Aber nicht nur Wohnhäuser, auch Geschäftshäuser, Sakralbauten und kommunale Objekte werden nicht zuletzt auch von Klinkern gebaut oder verziert. So erhält der Klinker auch vorrangig Bedeutung im Sicht-, Schmuck- und Denkmalpflegebereich. So zählen zu den bevorzugten Einsatzgebieten auch Verklinkerungen von Schornsteinköpfen, Sockeln, Säulen und Einfassungen.

Unser Liefer- und Verarbeitungsprogramm umfaßt heute alle marktgängigen Formen und Formate in unterschiedlichen Farben und Oberflächen.
 
Die Vorteile der Verklinkerung von Säulen, Sockeln, Portalen, Mauern und Einfassungen sind in diesem Beispiel gut sichtbar:
Die langfristig wartungsfreie Schönheit, die Harmonie mit anderen Materialien und der Natur und nicht zuletzt die Wertsteigerung des Ganzen.
 
Schornsteinköpfe aus Klinker sind besonders widerstandsfähig und langlebig. Sie sind nicht nur ein "Blickfang". Farblich passen sie sich harmonisch jeder Art von Dachdeckung an.
 
Wenn Fassaden und andere Gewerke ganz oder teilweise erneuert werden müssen, bieten sich Klinker in allen gängigen Formen dafür an. Besonders das Reichsformat entspricht exakt den klassischen Formaten. Auch der typische Rot-Ton stimmt weitgehend mit dem des vor Jahrzehnten hergestellten Verblendmauerwerks überein. Deshalb sind Klinker auch für den Denkmalschutz unverzichtbar.
Hier gibts ausführliche Infos zu Klinkerwand und Klinkerpflaster.
 

Zurück